Indios Paso Yobai

Indianerstämme in und um Paso Yobai:

Derzeit kümmern wir uns um die kleinen Indianerstämme in der Nähe von Paso Yobai. Diese sind nicht nur durch den Goldabbau in der Umgebung stark gefährdet, sondern auch durch den Anbau von Genmais und die dafür verwendeten Pestizide. Ebenfalls stellen der immer fortschreitende Zuckerrohranbau und die Agarindustrie Paraguays generell eine Gefährdung der Lebensräume der Ureinwohner dar.

Die Region um Paso Yobai ist ein hydrographisches Becken welches mit seinem Netz aus 10 Bächen und vielen Wasserquellen alle Flüsse der Region mit Wasser speist. Bei einer Untersuchung der Wasserqualität der Bäche am 1. November 2011 wurde bei den Resultaten ein bis zu 7-fach erhöhter Quecksilberwert (13,8 Mikrogramm) als des erlaubten Wertes (2 Mikrogramm) festgestellt.

In Paso Yobai sind folgende Indianerstämme zu finden:

ARROYO HU

ISLA HU

NARANJITO

OVENIA

SANTA TERESITA

VEGA KUE

PERU’I KUE
(Dieser Stamm ist leider ausgestorben)

Wir unterstützen folgende Stämme in Paso Yobai:

VEGA Kue


 

Unterstützen Sie mit einer Bestellung / Spende die Indianer in Paraguay / Südamerika und werden Sie dadurch auch ein Indianer.

 

Indianer Weisheiten:
Mit Hilfe der Sonne wurde die Erde geschaffen. Die Erde und ich, wir sind eins. Der Eine, der das Recht hat, über das Land zu verfügen, ist der Eine, der es geschaffen hat.

 

Hinterlasse eine Antwort